Informieren und helfen

In Deutschland kann jeder achte Erwachsene nicht ausreichend lesen und schreiben? Woher kommt das und woran erkenne ich das überhaupt? Wir möchten Ihnen gerne ein paar Informationen an die Hand geben, die Ihnen weiterhelfen einen Einblick in das Thema zu gewinnen und selbst tätig zu werden.

Erklärfilm - 6,2 Millionen Erwachsene haben Probleme mit dem Lesen und Schreiben

Film über das LERNHAUS der vhs Neukölln

Lernen Sie das LERNHAUS und sein Team in einer kurzen Dokumenation kennen. Das LERNHAUS versteht sich als eine Anlaufstelle der vhs Neukölln mitten im Kiez. Das Angebot richtet sich an Menschen, die nicht ausreichend lesen und schreiben können, und deren Grundbildung für eine umfassende gesellschaftliche Teilhabe nicht ausreicht. Viele sind deshalb im Alltag stark eingeschränkt, finden keine Arbeit oder nur gering qualifizierte Jobs, die zum Leben nicht reichen.

Der Film zeigt Ausschnitte aus dem Kursalltag des Lehrgangs "Fit für den Beruf - Lesen, Schreiben, Mathe und PC", bei dem Schulwissen nachgeholt und das Lesen und Schreiben trainiert wird - zusammen mit Berufsvorbereitung.

 


Infopool Grund-Bildungs-Zentrum

Das Grund-Bildungs-Zentrum Berlin bietet eine umfangreiche Informationssammlung zu Alphabetisierungs- und Grundbildungsthemen. Dabei können Nutzer*innen anhand verschiedener Kategorien durch den digitalen Infopool navigieren. Die Sammlung wird fortlaufend erweitert.


Erkennen, Ansprechen und handeln

Wie erkenne ich Menschen mit geringen Lese- und Schreibkompetenzen und wie kann ich helfen? Die Kampagnenseite des Bundes Mein Schlüssel zur Welt bietet eine Übersicht wie man Menschen mit geringer Literalität begegnen kann und gibt Tipps an die Hand.


Wissen, erkennen, helfen

iCHANCE ist eine Kampagne des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e. V., die über geringe Literalität informiert. Das Projekt will Freunde, Familie, Kollegen und die Betroffenen selbst informieren und behandelt hierbei die drei Themenfelder wissen, erkennen und helfen.